Berichte Jahr 2015

 

12.12.2015 Zweiter Testwettkampf

Unter der Leitung der Übungsleiter Isabel Jakob und Georg Semmler wird morgen der zweite Testwettkampf auf
Skiroller bzw. Inliner für unsere Nachwuchssportler gestartet. Natürlich sind auch unsere Erwachsenen gern gesehen
und können ihre Kräfte messen. Treff ist 9.15 Uhr an der Rollerbahn und 10.00 Uhr erfolgt der erste Start.

Nachwuchssportler absolvieren erstes Schneetraining

Die Großwaltersdorfer Skisportler haben ihre ersten Trainingseinheiten auf Schnee absolviert. Am 24. und 25.
November 2015 schnallten sich die Sportler die Ski unter die Füße. Unter Leitung der Übungsleiter Isabel Jakob und
Gerd Endler standen erste Ski - Gewöhnungsübungen und Staffelspiele auf dem Programm. Die Sportler beider Gruppen
hatten bei ihrer ersten Übungseinheit sichtlich viel Spaß und alle freuen sich nun auf einen baldigen Wintereinbruch und
eine schnee – und wettkampfreiche Skisaison.

 

01.11.2015    46. Herbstcrosslauf in Großwaltersdorf

Pokalsieger 2015: Carmen Förster und Florian Eigner

 

Zwei bekannte Gesichter haben die Hauptläufe des traditionellen Herbstcrosslaufes in Großwaltersdorf
gewonnen. Vorjahressiegerin Carmen Förster aus Großhartmannsdorf setzte sich bei den Damen über 5 km durch und gewann
vor Alexandra Dietze (Pulsschlag Neuhausen) und Katja Genauck (TV Dresden. Bei den Herren über 10 km siegte
Florian Eigner (Einsiedler Skiverein) vor Lokalmatador Armin Flade (SV Großwaltersdorf) und Nick Fritzsch
vom ATSV Gebirge.

Zur 46. Auflage des Crosslaufes hatten die Organisatoren um Gerd Endler und Jan Richter vom Skiverein
Großwaltersdorf
ideales Laufwetter zu bieten. Insgesamt gingen knapp 150 Läuferinnen und Läufer zwischen 4 und 52
Jahren über Strecken zwischen 620 und 10000 Meter an den Start. Die Teilnehmer kamen vorwiegend aus den
Wintersportvereinen der Region, welche den Lauf als letzten Test vor der neuen Wintersaison nutzten.

Mit 8 Altersklassensiegen waren die Großwaltersdorfer am erfolgreichsten. Die Sportler des ATSV Gebirge
gewannen fünfmal, vier Siege holte der Einsiedler Skiverein,  je dreimal waren Sportler vom ESV Nassau und
SSV Sayda vorn. Zwei Siege erkämpften sich Läufer der SG Holzhau, Pulsschlag Neuhausen und aus
Großhartmannsdorf. Je einmal waren Sportler aus Eppendorf, Linda, vom SSV Brand Erbisdorf  und der
SG Stahl Schmiedeberg erfolgreich.

 

Zum 46. Lauf gab es neue Urkunden für die Sieger und Platzierten, welche unsere Urkundenschreiberin Heike Teucher
entworfen hatte. Für die „Kunstwerke“ gab es von vielen Vereinen ein großes Lob. 

 

40 Kampfrichter und Helfer sorgten erneut für einen reibungslosen Ablauf.

 

Und …. Für eure Hilfe und eure tolle Leistung – vom Orgteam bis zur Teeausgabe – möchten wir uns bei euch
bedanken und laden alle Kampfrichter und Helfer zu einem gemütlichen Beisammensein am
Freitag, dem 13.November 2015 recht herzlich ein.

Jan Richter und Gerd Endler

 

Sparkassen – Laufcup 2015

 

Lukas Morgenstern - Gesamtzweiter

Nach spannenden 8 Wettbewerben der Sparkassen – Laufserie von Mai bis Oktober  haben es
8 Großwaltersdorfer Skisportler in die TOP Ten geschafft. Einen hervorragenden zweiten Platz erreichte
Lukas Morgenstern in der Altersklasse 8 – 15 Jahre mit 172 Punkten. Nur ein winziges Pünktchen fehlte dem
Eppendorfer zum Gesamtsieg.

Mit dem undankbaren vierten Platz mußten unsere Nachwuchs - Übungsleiter Isabel Jakob und Georg Semmler
in der AK 16 – 39 Jahre vorlieb nehmen. Unter die besten zehn Sportler schafften es auch: Saskia Morgenstern
(6. Platz / AK 16-39w), Paul Morgenstern (7. Platz ), Paul Hamann  (8. Platz / beide AK 8-15m),
Lea Semmler (8.Platz) und Anne Hänsel (10. Platz / beide AK 8-15w)

 

 

25.10.2015             Crosswettkampf in Linda

 

Endspurt Linda - Letzter Lauf der Laufserie

 

Auch der letzte Wettkampf des Sparkassen-Lauf-Cups ist nun vollbracht. Bei angenehmen Temperaturen und nur
bewölktem Himmel, meisterten unsere Teilnehmer aus Großwaltersdorfihre Strecken. Insgesamt gingen 13 Sportler
unseres Vereins an den Start und waren sehr erfolgreich. 

Unser jüngster Sportler aus der Altersklasse 7, Emil Richter, absolvierte seine Strecke über 400 m mit Bravour und belegte
den 7. Platz. Auch unsere "Kleinen" waren siegreich. 

Anne Hänsel, AK 10, wurde auf ihren 900 m 3. und ihre Teamkollegin Käthe Richter, AK 9, erreichte den
6. Platz. In der AK 11 über 2 km liefen Elena Nitzsche und Sophia Kluge jeweils auf Platz 2 und 5. 

Auch Paul Hamann meisterte diese Strecke und wurde mit dem 1. Platz belohnt. Deborah Kluge, AK 13, erlief sich
über dieselbe Distanz den 3. Platz. 

Die Zwillinge Lukas und Paul Morgenstern, U 16, hatten ebenfalls einen erfolgreichen Tag. Die beiden liefen auf ihren
5, 5 km auf den 2. und 6. Platz. Ebenso Viviane Marschalleck und Lucy-Ann Hamann, die den 2. und 4. Platz belegten.
Unsere Trainingsleiter waren mit von der Partie. Isabel Jakob erreichte einen fantastischen 1. Platz in ihrer Altersklasse
W 20 und auch Georg Semmler sieht mit seinem 3. Platz auf 11 km nicht alt aus.

 

03.10.2015 Crosswettkampf in Bräunsdorf

 

Georg, Saskia und Lukas siegen

Herrliches Wetter und tolle Stimmung herrschte beim 7. Wettbewerb der Sparkassen – Laufserie in Bräunsdorf.
Unter den zahlreichen Läuferinnen und Läufern aus Nah und Fern waren natürlich auch Sportler unseres Vereines. Im Hauptlauf
der Männer über 10 km konnte Georg Semmler einen hervorragenden 3. Platz erkämpfen, was in der Altersklasse Herren
21 den Sieg bedeutete. Weitere Altersklassensiege erliefen sich Saskia Morgenstern (U 20 w) über 5 km und Lukas
Morgenstern (U 16 m) über 2 km. Als Zweite liefen Isabel Jakob (D 21) über 5 km und Paul Morgenstern (U 16) über
2 km ins Ziel. Während sich die Übungsleiterin über ihre Platzierung freute, mußte Isi ihre Schützlinge Colin Flämig (11),
Anne Hänsel (10) und Elena Nitzsche (11) trösten. Alle drei Sportler kamen im 1 km – Lauf ihrer Altersklassen auf dem
undankbaren 4. Platz. Unser jüngster Teilnehmer war Emil Richter. Der Großwaltersdorfer kam bei seinem ersten
Wettkampf auf einen sehr guten 6. Platz über 500 m der AK 7.

Weitere Ergebnisse:

800 m: 9. Käthe Richter (AK 9); 1 km: 11. Sophia Kluge (AK 11); 2 km: 4. Lucy-Ann Hamann,
5. Lea Semmler (beide U 16)

 

26.09.2015 Athletiktest der AK 10 – 13

 

Trio mit sehr wechselhaften Leistungen

100 Nachwuchssportler aus Sachsen waren beim 2. Athletiktest in Olbernhau am Start. Unter ihnen waren mit
Elena Nitzsche, Anne Hänsel und Käthe Richter auch drei Mädchen unseres Vereines. Bei den 10 Wettbewerben (1000 m Lauf,
30 m Sprint, Schrittsprünge, Kasten-Bummerrang-Lauf, Seilspringen, Balanceseil 5 m, Inlinerparcour,
Rollbrettziehen, Rumpfmuskelübung und Turnen) galt es möglichst viele Punkte zu ergattern um eine gute Platzierung zu erreichen.
Unsere Übungsleiterin Isabel Jakob war mit den Leistungen ihrer Schützlinge nicht rundum zufrieden. „Waren die Ergebnisse
im Inlinern, Sprint, Rumpfmuskel und 1000 m- Lauf sehr gut, gibt es noch große Defizite im Seilspringen, beim Rollbrettziehen
und in der Schnelligkeit und Beweglichkeit beim Kastenbummerrang – Lauf. Aber daran werden wir arbeiten,
380 Punkte sind das erklärte Ziel“ so Isabel nach dem Test.

Ergebnisse: 12. Elena Nitzsche (AK 12) 345 Punkte; 8. Anne Hänsel (AK 11) 314 Punkte; Käthe Richter
(AK 10) 245 Punkte

Sparkassen – Laufcup 2015

 

In der Gesamtwertung des Sparkassen – Laufcups liegen unsere Sportler nach 6 von 8 Wettbewerben gut im Rennen.
Derzeit Führende sind Lukas Morgenstern (Schüler) und Georg Semmler (16 – 39 Jahre. Bei den männlichen Schülern liegen
Paul Morgenstern und Paul Hamann auf Rang 4 und 9. Bei den gleichaltrigen Mädchen rangiert Lea Semmler auf Rang 6,
Anne Hänsel und Elena Nitzsche sind derzeit Achte und Neunte. Als Vierte und damit in Lauerstellung befindet sich
Isabel Jakob in der weiblichen Klasse (16 – 39 Jahre), Saskia Morgenstern ist Sechste. Bei noch zwei ausstehenden
Rennen in Bräunsdorf (3.10.) und Linda (25.10.) werden unsere Sportler alles aus sich herausholen um ihre
Positionen zu halten bzw. noch zu verbessern.

19.09.2015                Freiberger Herbstlauf

Doppelsieg für die Zwillinge

Einen Doppelsieg in der AK U 16 über 7,8 km feierten die Zwillinge Lukas und Paul Morgenstern beim sechsten Wettbewerb
der Sparkassen – Laufserie in Freiberg. Weitere Medaillenplätze erkämpften sich Elena Nitsche (U 12 – 2 km), Isabel Jakob
(Damen – 7,8 km) und im Hauptlauf der Männer über 15 km kam Georg Semmler auf Rang 3.

Die weiteren Ergebnisse: 4. Paul Hamann,  9. Colin Flämig (beide U 12), 6. Anne Hänsel und 13. Sophia Kluge (beide U 12w),

 

10.09.2015             Zschopautallauf in Erdmannsdorf

Georg, Saskia und Lukas siegen

Drei Siege und drei dritte Plätze gab es für unsere Sportler beim 34. Zschopautallauf. Lukas Morgenstern (U 16),
Isabel Jakob (Damen 21) und Saskia Morgenstern (U20) über jeweils 4,8 km waren in ihren Altersklassen die Schnellsten.
Dritte wurden Pascal Reinhardt (U20) über 4,8 km, Paul Hamann und Elena Nitzsche (beide U12) über 2 km.  

Weitere Ergebnisse: 4. Plätze : Anne Hänsel (U12) und Paul Morgenstern (U16); 6. Platz Lea Semmler (U16);
8. Platz : Colin Flämig (U12)

 

05.09.2015             Crosswettkampf in Gebirge

8 Starter – 8 Podestplätze

Alle acht Starter konnten beim traditionellen Herbstcross in Marienberg / Gebirge zur Siegerehrung das Treppchen besteigen.

1.      Platz: Anne Hänsel, Sarah Richter, Sophie Richter, Raik Baldauf, Isabel Jakob, Georg Semmler

2.      Platz: Elena Nitzsche, Martin Metzlaff

 

05.07.2015             Berglauf in Falkenau

Georg Semmler gewinnt

Im Hauptlauf über 10 km hat Georg Semmler (H 21) einen Altersklassensieg erkämpft. Bernd Metzler kam über die gleiche
Distanz in der Herrenklasse 50 auf den dritten Platz. In der Altersklasse U 16 über 5 km belegten die Mädchen
Lea Semmler und Lucy-Ann Hamann die Plätze 3 und 4.

 

05.07.2015   Athletiküberprüfung der AK 10 – 13

Gute Leistungen unserer Nachwuchssportler

Bei der Leistungsüberprüfung des Skiverbandes Sachsen haben unsere Sportler achtbare Ergebnisse erzielt. Bester aus unserem
Team war Paul Hamann in der AK 12. Mit 414 Punkten kam er auf Rang 5. Herausragend seine Leistungen im 1000 m Lauf,
Rollbrettziehen und Kasten – Bummerang – Lauf. Aber auch mit den Leistungen und Platzierungen der anderen Sportler
war Übungsleiterin Isabel Jakob  zufrieden. Platz 7 für Colin Flämig (AK 11), Platz 9 für David Maciej (12),
Platz 10 für Käthe Richter (10) und Platz 13 für Elena Nitzsche (12).

 

16.05.2015             Cross in Wechselburg

10 Starter - 9 Sportler liefen aufs Podest und einer wurde Vierter

Zwei Siege durch Georg Semmler und Lukas Morgenstern, 4 zweite Plätze von Paul Hamann, Elena Nitzsche,
Paul Morgenstern und Lea Semmler, dazu noch 3 dritte Plätze von Anne Hänsel, Deborah und  Sophia Kluge
gab es beim 3. Lauf um den Sparkassencup in Wechselburg. Einzig unser verantwortlicher Übungsleiter und Vereinschef
wurde in der AK 50 „nur“ Vierter, er verpasste das Podest gerade mal um 5 Sekunden.

 

10.05.2015             Talsperrencross in Lichtenberg

Ergebnisse / Altersklassenwertung

 

Sieger: Lukas Morgenstern (U 16), Saskia Morgenstern (U 20w), Isabel Jakob (D 21, Georg Semmler (H 21),
Udo Baldauf ( H 50)

2.Platz: Paul Hamann (U 12), Paul Morgenstern (U 16), Laura Hähner (U 18), Pascal Reinhardt (U 20)

3.Platz: Viviane Marschalleck (U 16), Raik Baldauf (U 16)

4.Platz: Käthe Richter ( U 10), Elena Nitzsche ( U 12), Lea Semmler (U 16)

5.Platz: David Maciej (U 12)

 

 

01.05.2015             Oederaner Lauftag

8 Podestplätze zum Auftakt

23 Sportler unseres Vereines schnüren ihre Laufschuhe zum Oederaner Lauftag am Klein – Erzgebirge
und für einige Sportler sollte es ein erfolgreicher Start in die neue Laufsaison sein. Drei Altersklassenerfolge gab es zu
verzeichen
. Laura Hähner (U18), Saskia Morgenstern (U20) und Isabel Jakob (D 21) gewannen über 5 km.
Einen zweiten Platz erliefen sich David Maciej (U12), Lukas Morgenstern (U 16) und Udo Baldauf (H 50).
Paul Morgenstern und Yannick Bellmann kamen als Dritte ihrer Altersklassen über 5 bzw. 2 km ins Ziel.

Die weiteren Platzierungen unserer Sportler:

4.Platz: Elena Nitzsche, Yani Loose, Raik Baldauf, Georg Semmler, Viviane Marschalleck

6.Platz: Julian Dienel, Deborah Kluge, Lucy-Ann Hamann

7.Platz: Käthe Richter, Lea Semmler

8.Platz: Anne Hänsel; 9.Platz: Carl Semmler; 13.Platz: Ida Nitzsche; 28. Platz: Jona-Elaine Weber

 

Wir starten in die neue Cross – Saison

Skisaison 2014 / 15

01.03.2015  3 tolle Tage – Sachsenmeisterschaften in Holzhau

 

Traumhaftes Winterwetter am Freitag für die Skatingwettbewerbe, gutes Winterwetter und leichte bis mittelschwere
Wachsprobleme am Samstag für die klassischen Wettkämpfe. Aber am Sonntag war es ungemütlich in Oberholzhau,
stürmische Winde und Böen, leichter Schneefall und dann Nieselregen – kein Wetter für ….  - aber einen
Wintersportler haut nichts um. Bestes Beispiel waren unsere jüngsten Sportler Colin, Anne, Paul und Elena - die an
allen drei Tagen nicht zu bremsen waren und nach ihren Wettbewerben noch stundenlang die sehr guten
Scheebedingungen
abseits der Wettkampfstrecken zum Üben nutzten und dabei sehr sehr viel Spaß hatten.

Aber nun zu den Wettbewerben – Zweifache Sachsenmeisterin wurde Isabel Jakob bei den Damen

 

Freitag, 27.02.2015

Bei idealem Winterwetter und hervorragend präparierten Skiloipen begannen die Sachsenmeisterschaften wie jedes
Jahr mit den Wettkämpfen in der freien Technik. Für alle Starter bis AK 15 hieß das, dass sie sich auf einer 1 km langen
Nordic Cross Strecke zu beweisen. Neben Slalom, rückwärts fahren und geduckt unter Toren entlang fahren galt
es sich auch an 3 kleinen Schanzen zu beweisen. Wer hier etwas übersah oder falsch absolvierte, musste mit einer
Zeitstrafe von 5 Sekunden rechnen. In den Altersklassen 10 – 15 reichte es leider nur für gute Platzierungen im Mittelfeld
der jeweiligen Altersklasse. Dennoch waren die Übungsleiter mit ihren Schützlingen nicht unzufrieden, obwohl sie natürlich
dem einen oder anderen Sportler etwas mehr zugetraut hätten. Alle haben ihr Bestes gegeben. Ab der AK 16 wurden dann
normale Strecken über 5 bzw. 10 km im neuen Skiareal an der Fischerbaude absolviert. Als Vierplatzierter war
Franz Grünzig  (Junioren -10 km)  gar nicht weit vom Podest entfernt. Medaillen gab es aber auch an
diesem Tag. Isabel Jakob (Damen 21-5 km) und Michael Nitsche (Herren 61-10 km) schafften den Sprung nach ganz oben
und holten sich den Sachsenmeistertitel. Beatrice Hübler sicherte sich zudem eine Bronzemedaille bei den Damen 21
über 5 km und auch Jürgen Forberger (Herren 51) fuhr über 10km auf einen sehr guten 2. Platz und holte Silber. So
ging der erste von drei ereignisreichen Wettkampftagen vorbei und wir fuhren bei strahlendem Sonnenschein zurück.
Unter den rund 340 Startern, befanden sich auch 16 Sportler aus unserem Verein.

Weitere Platzierungen: 

1 km – VSA Nordic Cross: 18. Colin Flämig (S 10),  13. Anne Hänsel ( S10w),
21. Paul Hamann (S 11m), 17. Elena Nitzsche ( S 11w), 10. Raik Baldauf,
14. Julian Dienel, 16. Yannick Bellmann (alle S 14m), 11. Lea Semmler (S 15w) ;
9.
Pascal Reinhardt (Jugend17 – 10 km), 6. Saskia Morgenstern (J 17 – 5 km), 7. Georg Semmler (H 21 – 10 km),
10. Andreas Hirche (H 41 – 10 km)

 

Samstag, 28.02.2015

Der zweite Tag bei der Sachsenmeisterschaft in Holzhau, wurde über eine Streckenlänge von 2 km, 3 km,
5 km oder 10 km im klassischen Stil bestritten. Im Vergleich zum Freitag war dieser Tag bewölkt, es gab einen leichten
Schneefall und die Temperaturen fielen um die 0° Grenze aus. Diese wechselnden und unterschiedlichen
Schneeverhältnisse auf der neuen Strecke, ergaben eine schwierige Wachsbedingung. Dieses Mal führte die Strecke
hauptsächlich durch den Wald und erlangte einen Höhenunterschied von 102 m. Einen kompletten Medaillensatz
konnten unsere Sportler an diesem Tag mit nach Hause nehmen. So gewann Isabel Jakob bei den Damen 21 ihren
zweiten Titel, Silber holte sich Michael Nitsche über 10 km bei den Herren 61 und Beatrice Hübler gewann
bei den Damen 21 die Bronzemedaille. Unter den 374 teilnehmenden Läufern erzielten unsere 18 Sportler folgende Ergebnisse:

 

10m - 2km - FLÄMIG Colin 12:17.1 Platz 15, 10w - 2km - HÄNSEL Anne 12:38.8 Platz 12,

11m - 2km - HAMANN Paul 12:00.3 Platz 18,11w 2km - NITZSCHE Elena  12:05.8 Platz 20,

14m 5km - BALDAUF Raik 18:19.2 Platz 6,  MORGENSTERN Lukas 21:34.0 Platz 17, MORGENSTERN
Paul  23:22.2 Platz 20,

14w 5km - MARSCHALLECK Viviane  21:40.2 Platz 8,

15w 5km - SEMMLER Lea  23:06.6 Platz 11, HAMANN Lucy-Ann  24:09.2 Platz 14,

Jugend 17/18m - 10km REINHARDT Pascal  38:55.3 Platz 10,   Jugend 17/18w -
5km MORGENSTERN Saskia  22:44.6 Platz 8,

Junioren U20 - 10km - GRÜNZIG Franz  35:56.0 Platz 6,  Herren 21 - 10km -
SEMMLER Georg  35:11.1 Platz 9,

Damen 21 - 5km - JAKOB Isabel  18:14.0 Platz 1, HÜBLER Beatrice  20:05.6 Platz 3, 

Herren 51 - 10km - FORBERGER Jürgen  32:45.1 Platz 4,  Herren 61 - 10km -
NITSCHE Michael  34:47.8 Platz 2.

 

Sonntag, 01.03.2015

Zu den Staffelwettbewerben am Sonntag herrschte ein ungemütliches Winterwetter in Holzhau. Temperaturen
um die null Grad und stürmische Winde, die die Temperaturen viel kälter fühlen ließen. Anfangs leichte Scheefälle
und dann Nieselregen brachten die Wachsexperten ganz schön ins Grübeln. Unsere Übungsleiter und auch die Erwachsenen
ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und konnten mit ihren gewachsten Skiern zufrieden sein.  Leider reichte es
für unsere 6 Teams nicht zur Medaille.

 

AK 10 / 11 – 3 x 2 km: 13. Platz (Colin Flämig, Paul Hamann, Elena Nitzsche)

AK 14 / 15 – 3 x 5 km: 4. Platz ( Raik Baldauf, Lukas Morgenstern, Julian Dienel)

AK 14 / 15 – 3 x 5 km: 5. Platz (Viviane Marschalleck, Lucy Ann Hamann, Lea Semmler)

Damen – 3 x 5 km: 4. Platz (Beatrice Hübler, Saskia Morgenstern, Isabel Jakob)

Herren 21 – 3 x 5 km: 9. Platz (Pascal Reinhardt, Maik Kittlaß, Georg Semmler)

Herren 41 – 3 x 5 km: 8. Platz (Michael Nitsche, Jürgen Forberger, Andreas Hirche)

 

Fazit: Bei drei unterschiedlichen Wettkampftagen wurden drei unterschiedliche Wettkämpfe auf drei unterschiedlichen
Strecken und bei unterschiedlichsten Wetterverhältnissen ausgetragen. Alle drei Tage wurden von unserem Verein gut besucht,
Glückwunsch an die Medaillengewinner und an allen anderen Sportler die bis zum Umfallen um ein bestmögliches
Ergebnis gekämpft haben.

Kompliment an den Veranstalter, der SG Holzhau, für eine gute Organisation und eine hervorragende
Streckenpräparation an allen drei Tagen. Ihr dürft wieder einmal ran !

 

21.02.2015 „ Hutberglauf „ in Voigtsdorf

 

Beim traditionellen Hutberglauf des TuS Voigtsdorf konnten unsere Sportler achtmal das Siegerpodest erklimmen.
In der klassischen Technik mussten von den Aktiven zwischen 1 und 15 km absolviert werden. Über einen Altersklassensieg
konnten sich Saskia Morgensterm (J 17), Laura Hähner (J 16) Lucy Ann Hamann ( S 15) über die 5 km
Distanz freuen.  Raik Baldauf(S 14- 5 km) und Paul Hamann (S 11 – 2 km) liefen auf Rang 2 und Pascal Reinhardt
(J 17 – 10 km), Viviane Marschalleck (S 14 – 5 km) und Käthe Richter (S 9 – 1 km) kamen jeweils als Dritte ihrer Altersklasse ins Ziel. 

Weitere Ergebnisse:

4. Platz: Lukas Morgenstern (AK 14),

5. Platz: Georg Semmler (H 21)

6. Platz: Sophia Kluge (AK 11), Paul Morgenstern (AK 14)

Einige Podestplätze des SV Großwaltersdorf beim 22. Spielzeugmacherlauf in Neuhausen

Samstag, 14.02.2015

 

Bei optimalen Wettkampfbedingungen ging es wie schon am vergangenen Wochenende nach Neuhausen zum 22. Spielzeugmacherlauf.
Am Samstag, den 14.02.2015 waren 19 GroßwaltersdorferSkisportler mit von der Partie. Die Aktiven im Alter von 8 bis
77 Jahren schnallten sich die klassischen Ski an und gingen zwischen 3 und 20 km an den Start. Als „Wachser“ unterstützte
uns Steffen Herold. Unsere Jüngsten (bis AK 11) aus der Trainingsgruppe von Gerd Endler hatten gerade ein 3-tägiges
Trainingslager hinter sich und konnten trotz anstrengender Trainingseinheiten gute Leistungen abliefern. So wagte sich
Käthe Richter (AK 9w)  auf die 2 km- Distanz und erreichte am Ende einen guten 4. Platz. Für sie war es der erste
Wettkampf überhaupt und diesen meisterte sie mit Bravour. Bei den Jungs in der AK 11 männlich, welche 3km zu absolvieren
hatten,  erreichte Paul Hamann einen 2. Platz. Aus der Trainingsgruppe von Udo Baldauf schafften es zwei Sportler
auf das Podest.  Viviane Marschalleck (14w) lief auf Platz 3 über 5 km, und über die 10km – Distanz  setzte sich ihr
Teamkollege Lukas Morgenstern (14m) gegen einige gute Läufer seiner Altersklasse durch und sicherte sich ebenfalls Rang 3.

Zwei Großwaltersdorfer Doppelsiege gab es in Neuhausen auch. In der  Altersklasse 15 weiblich gewann
Lea Semmler vor Lucy-Ann Hamann und bei den Damen über 10km siegte  Isabel Jakob vor Beatrice Hübler.
Bei den Erwachsenen bestiegen auch Jürgen Forberger (2.Platz-H51), Michael Nitsche (1.Platz-H66)  und 
Gerhard Richter (2. Platz-H76)  das Siegerpodest. Ein großes Dankeschön im Namen aller Kinder und Jugendlichen an
Steffen Herold für den topgewachsten Ski!!!

 

Weitere Platzierungen:

Anne Hänsel (AK10w)              - 4. Platz – 3km

Colin Flämig (AK 10m)             - 5. Platz – 3km     

Elena Nitzsche (AK11w)           - 4. Platz – 3km

Paul Morgenstern (AK 14m)      - 7. Platz – 10km   

Pascal Reinhardt (AK17/18m)   - 4. Platz – 15km

Norman Richter (H21)              - 6. Platz – 20km

Andreas Hirche ( H41)             - 5. Platz – 20km

 

Sonntag, 15.02.2015

 

Am Sonntag, den 15.02.2015 ging es für die meisten Sportler auf noch längere Distanzen als am Vortag und auch an
diesem Tag konnten wir einige Medaillen mit nach Hause nehmen. Insgesamt waren 148 Sportler am Start und mussten
in der freien Technik Streckenlängen zwischen 2 und 40 km meistern.

Anne Hänsel (AK 10w) und  Elena Nitzsche (AK11w) liefen über die 3 km Strecke in ihren Altersklassen auf
Rang 6 durchs Ziel. Viviane Marschalleck musste schon 10km absolvieren und sicherte sich Silber.  Ebenfalls 10km
musste Lea Semmler hinter sich bringen. Allerdings war sie in ihrer Altersklasse Einzelkämpferin und sicherte sich somit die
Goldmedaille. Die 15-jährige meinte nach dem Wettkampf: „10km sind ganz schön lang.“ Isabel erreichte über 20 km mit
einer Laufzeit von 1:07:11 Rang 2. Den langen Kanten über 40 km musste Andreas Hirche laufen und war sichtlich erleichtert,
als er nach 2h29min. im Ziel angekommen war. Auch an diesem Tag waren wieder Michael Nitsche und
Jürgen Forberger (1h15min) mit dabei. Beide haben ihre 25km in der freien Technik erfolgreich beendet und
kamen beide auf Platz 3 ins Ziel.

 

Weitere Platzierungen:

Pascal Reinhardt   - 5. Platz; Beatrice Hübler  - 4. Platz

 

Am Ende wurden dann noch all diejenigen geehrt, die alle 4 Wettkämpfe in Neuhausen an den beiden Wochenenden
mitgemacht haben.  In der Gesamtwertung erreichten:

Anne Hänsel                –>    Platz 3

Elena Nitzsche            –>    Platz 3

Viviane Marschalleck  –>    Platz 1

Lea Semmler               –>    Platz 1

Pascal Reinhardt         –>    Platz 4

Beatrice Hübler            –>   Platz 1

Jürgen Forberger          –>   Platz 3

 

Insgesamt konnten die Großwaltersdorfer Langläufer  8x Gold, 7x Silber und 7x Bronze mit nach
Hause nehmen.

Alles in allem war es ein extrem anstrengendes aber recht erfolgreiches Wochenende!

07./ 08.02.2015     „Schwartenberglauf“ in Neuhausen

Raik Baldauf an beiden Tagen der Schnellste seiner Altersklasse

Mit achtbaren Ergebnissen sind unsere Skiläufer vom traditionellen „Schwartenberglauf“ aus Neuhausen zurückgekehrt.
Besonderen Grund zur Freude hatte Raik Baldauf(AK 14) der an beiden Wettkampftagen nicht zu bezwingen war
und darauf hin, vom Landestrainer Skilanglauf Benjamin Lachmann, für den zweiten Deutschen Schülercup nominiert wurde.
Raik konnte am Samstag den klassischen Lauf seiner AK über 5 km mit knapp einer Minute Vorsprung für sich entscheiden
und im Sprint über 2 km in der freien Technik am Sonntag gewann er mit 36 Sekunden Vorsprung vor seinen Vereinskameraden
Julian Dienel. Eine tolle Leistung und wir wünschen unserem Raik viel Erfolg beim Schülercup in Thüringen ! 

Ergebnisse Samstag – klassische Technik: 2 km 5. Anne Hänsel (AK 10); 7. Paul Hamann (11), 9. Elena Nizsche (11);
3 km
12. Yani Loose (12); 5 km 1. Raik Baldauf, 6. Lukas Morgenstern, 8. Paul Morgenstern,
2. Viviane Marschalleck (alle 14); 5. Lea Semmler, 6. Lucy-Ann Hamann (beide 15); 3. Beatrice Hübler (D 21),
2. Heike Nüßgen(D 41); 10 km 6. Pascal Reinhardt (J 17); 4. Andreas Hirche (H 41);
2. Jürgen Forberger (H 51); 1. Gerhard Richter (H 76); 15 km 4. Franz Grünzig (JUN)

Ergebnisse Sonntag – freie Technik: 1 km 7. Anne Hänsel (10), 7. Elena Nitzsche (11); 
2 km
1. Raik Baldauf, 2. Julian Dienel, 4. Viviane Marschalleck (14); 4. Lea Semmler (15);
1. Heike Nüßgen (D 41); 4 km 2. Beatrice Hübler (D 21); 6 km 5. Georg Semmler (H 21);
5. Andreas Hirche (H 41); 2. Jürgen Forberger, 3. Udo Baldauf (beide H 51)

01.02.2015     „Meilenberglauf“ in Marienberg/Gebirge

Bei traumhaften Winterwetter mit Sonnenschein, Pulverschnee und Temperaturen um minus 2 Grad Celsius fand der
traditionelle „Meilenberglauf“ statt. Die Teilnehmer mussten je nach Altersklasse 3, 8, 12 bzw, 24 km absolvieren,
dafür hatten die Organisatoren eine 3 km Strecke hervorragend präpariert, die je Altersklasse mehrmals zu laufen war.
Sportlich lief es für unsere Sportler sehr gut.

Über die lange Distanz von 24 km kamen Norman Richter (H 21) und Michael Nitsche (H 66) auf Rang 2,
Michael Andreas Hirche (H 41) und Jürgen Forberger (H 51) kamen als Dritte ins Ziel. Einen Altersklassensieg
auf der 12 km – Distanz holte sich unser Vereinschef und Übungsleiter Gerd Endler (H 51), Gerhard Richter (H 76) unser
ältester Teilnehmer wurde über die gleiche Distanz Zweiter.

Tolle Leistungen zeigten auch unsere Nachwuchssportler über 8 km. In der Altersklasse 14 gewann Raik Baldauf vor
Lukas und Paul Morgenstern. Viviane Marschalleck gewann bei den gleichaltrigen Mädchen. Eine überzeugende Leistung
zeigte Elena Nitzsche, unsere jüngste Starterin. Sie absolvierte zum ersten Male so eine lange Wettkampfdistanz (8 km) und
war nach dem Zieleinlauf völlig stolz auf ihr Ergebnis. „Ich hätte es mir viel schlimmer vorgestellt, es war eine schöne Strecke
und ich hatte einen gut gewachsten Ski, und dann ein zweiter Platz. Ich bin happy“ und strahlte sie nach der Siegerehrung
mit der Sonne um die Wette.

Volkslauf 8 km: 2. Udo Baldauf

 

31.01.2015  Ranglistenwettkampf des SSV Geyer in Oberwiesenthal

ENDLICH…SCHNEE…auch wenn dieser leider nicht überall zur Genüge vorhanden ist. Trotz allem konnten wieder einige
Skilangläufer ihre Ski und Stöcke packen und den nächsten Wettkampf bestreiten. Am Samstag, den 31.01.2015 veranstaltete
der SSV Geyer den nächsten Ranglistenwettkampf der Saison. Aufgrund der unsicheren Schneelage hieß der Austragungsort
Oberwiesenthal
. Leider konnte der SV Großwaltersdorf nur eine geringe Teilnehmerzahl vorweisen. Was vor allem für
die Trainer der jeweiligen Trainingsgruppen sehr schade ist. Trotzdem konnten sich ein paar Sportler motivieren, den Weg nach
Oberwiesenthal
in Angriff zu nehmen. Insgesamt waren 216 Sportler aus den umliegenden Vereinen mit am Start. Der Wettkampf
wurde bis zur Altersklasse 15 in der klassischen Technik und ab AK 16 in Freien Technik durchgeführt. So mussten die Ski
für Elena Nitzsche, Anne Hänsel und Colin Flämig aus der Trainingsgruppe von Gerd Endler, David Macej,
Raik Baldauf und Lea Semmler ordentlich mit Steigwachs präpariert werden. Gestartet wurde im Doppelstart mit
einem Abstand von 30sek.

Pünktlich 10.00uhr konnte der erste Läufer auf die Strecke gehen. Der erste Großwaltersdorfer Starter war Colin. Bei
leichten Schneefall und Temperaturen um die -4?C hatte er 2,5km zu absolvieren und kam am Ende auf Platz 9 ins Ziel. Auch Elena,
die in der Altersklasse U11 an den Start ging musste 2,5km hinter sich bringen und erreichte Rang 16. Eine ganz starke Leistung zeigte
Anne. Sie startete in der Altersklasse U10 und sicherte  sich mit einer Zeit von 15:38min einen starken 4. Platz. Ihr Abstand
auf den  3. betrug jedoch nur 3 Sekunden. Damit verpasste sie die Medaillenränge nur knapp. Alle 3 hatten an diesem Tag
ihren ersten Klassischen Wettkampf überhaupt und haben sich dafür recht gut geschlagen. Bei den Damen 21-30, welche in der
Freien Technik unterwegs waren sicherte sich Isabel Jakob mit einer Zeit von 21:04min über 5km den ersten Platz.
Beatrice Hübler  erreichte einen guten 3. Rang. Auch Norman Richter war wieder mit am Start. Er musste
10km absolvieren und kam bei den schweren Bedingungen mit einer Zeit von 35:10min auf einen sehr guten 2. Platz.

Auch wenn es gern ein paar Medaillen mehr mit nach Hause genommen hätten, war es ein sehr schöner Wettkampftag
der vom SSV Geyer bestens organisiert wurde.

Und wir Übungsleiter würden uns freuen, wenn mehr Sportler bereit wären mit uns gemeinsam Wettkämpfe zu besuchen.

Weitere Platzierungen:     

David Macej            U11        - 14. Platz          
Raik Baldauf            U 14       - 4. Platz

Lea Semmler           U15        - 8. Platz

Georg Semmler      H 21-30  - 5. Platz

 

24./ 25.01.2015     Deutscher Schülercup – Langlauf - in Niederwangen (Baden-Würtemberg)

 

Bei seinen ersten beiden Wettbewerben des Deutschen Schülercups konnte Raik Baldauf (AK 14) im Techniksprint
FT über 1,2 km und im Langlauf im klassischen Stil über 5 km jeweils einen achtbaren 30. Platz belegen. Am Start
waren in seiner Altersklasse 46 Läufer.

 

17.01.2015 3. Test-Wettkampf des SV Großwaltersdorf

 

Während  die Arbeitsmoral von Frau Holle doch sehr zu wünschen übrig und Sie somit mit die vielen
Wintersportler im Stich lässt, helfen sich die Großwaltersdorferwieder selbst. Am Samstag, den 17.01.2015
hieß es wieder Roller bzw. Inliner und Stöcke schnappen und auf geht’s zur Rollerbahn am Skihaus. 16 Sportler
aus 3 Trainingsgruppen konnten sich trotz Schmuddelwetter aufraffen, sodass gegen 10.30 Uhr der erste Start
erfolgen konnte. Streckenlängen zwischen 5 km für die jüngeren und 10 km für die „älteren“ Sportler waren zu absolvieren.
Der erste Starter des Tages war Franz Grünzig. Er sicherte sich auch mit einer Zeit von 40:41 min. den 1. Rang
auf 10 Kilometer. Gefolgt von Andreas Hirche und Pascal Reinhardt, welcher nur mit knapp 4 Sekunden Rückstand
unterlag. Mit Rundenzeiten um die 4 Minuten sicherte sich Raik Baldauf auf Skiroller den Sieg auf 7 Kilometer.
Auch Udo Baldauf, Trainer der altersmäßig „mittleren“ Trainingsgruppe ging mit an den Start und schaffte 
Rang 2 hinter seinem Sohn. Auf den 3. Platz schaffte es Lucy-Ann Hamann. Bei unseren jüngeren Sportlern, welche
5 km absolvierten, erreichte Sophie Richter mit einer super Zeit von 22:50 min den 1. Platz. Dahinter folgten Anne Hänsel
und Elena Nitzsche. Die beiden sind etwas jünger als Sophie und lieferten ein klasse Rennen ab. Trotz der schwierigen
Bedingungen haben wieder alle ihr Bestes gegeben. Die Gesamtzeiten sind zwar etwas langsamer als bei unserem letzten
Test-WK, dies ist jedoch der nassen Fahrbahn geschuldet und bis auf das Rundenzählen bei dem der eine und andere
Sportler etwas durcheinander kam, hat alles reibungslos geklappt.
J  Jetzt hoffen wir nur noch
auf Schnee, damit wir die Roller und Inliner nun endlich in die Ecke stellen können.

 

04.01.2015 Pokallanglauf „Rund um Marienberg“ in Gebirge – Gelobtland                                                      

 

Am Sonntag, den 04.01.2015 wollten Wir dann auch gleich so weiter machen wie wir das alte Jahr beendet haben. Das
dachten sich auch 283 andere Wintersportler. Der nächste Wettkampf stand an. Auf ging es nach Marienberg zum
52.Pokallanglauf.  13 Sportler unseres SV gingen auf die gut präparierte Piste. Auch an diesem Tag  mussten
wieder Streckenlängen zwischen 2 und 10 km in der freien Technik absolviert werden. Bei leichtem Schneefall und
Temperaturen um -1°C musste auch schon Anne Hänsel an den Start. Sie kämpfte sich über die 2 km Runde. Mit einer
Zeit von 8.57min schaffte Sie es auf  einen guten 9. Platz. Einen Sieg fuhr Saskia Morgenstern über 5 km ein. 
Ebenfalls über 5 km erreichte Isabel Jakob Platz 2 und Norman Richter sicherte sich mit einer Zeit von 30.54min. einen sehr
guten 3. Platz über die 10kmDistanz. Michael Nitsche und Jürgen Forbergererreichten beide den 2. Platz. Die
„Holzmedaille“ erkämpfte sich Franz Grünzig. Viviane Marschalleck erreichte in der Altersklasse 14 mit einer
Zeit von 21.09 min Rang 6. Nicht ganz so zufrieden war diesmal Raik Baldauf, da er leider nur einen 7. Platz
einfahren konnte. Bei diesem Wettkampf konnten die Großwaltersdorfer leider nicht so viele Podestplätzeeinfahren.
Aber das nächste Wettkampfwochenende ist nicht mehr weit entfernt. Denn da geht es nach Sayda. Diesmal jedoch mit
Klassisch-Ski und wahrscheinlich Klister im Gepäck!
J

 

Weitere Platzierungen:

Georg Semmler: 9. Platz; Andreas Hirche 10. Platz; Lukas Morgenstern: 11. Platz

Paul Morgenstern:  14. Platz